News &
Auszeichnungen

Interview mit SolOcean auf Börsenradio

Gerold Guger auf Floater
Die Initialzündung für die SolOcean GmbH Austria passierte vor vielen Jahren auf den Malediven. Dort musste Gründer und CEO Georld Guger mit ansehen, wie ein Tankschiff das Meer mit Dieselöl verunreinigte.
„Ich habe mich gefragt: Wie kann ich es schaffen, auf dem Wasser saubere Energie zu erzeugen?“ So entwickelte er seine Idee von salzwasserbeständigen Solarzellen. Die 2,4 Quadratmeter großen „SolOcean Floaters“ mit 460-Wattleistung besitzen eine hervorragende Flächeneffizienz und können Wellen bis zu drei Metern standhalten. „Wenn wir nur 1 % der Süßwasserfläche mit Solarzellen belegen, können wir  404 GW an Sonnenenergie erzeugen und ersetzen damit 150 Atomkraftwerke“, erklärt Guger. Im Moment sucht das Startup nach Investoren. 1,1 Mio. Euro sollen über Fundernation eingesammelt werden. Mit dem Geld werden die Zertifizierung bei TÜV Rheinland sowie der Formenbau finanziert. „2022 wird das Jahr, in dem wir mit den Auslieferungen durchstarten.“ Sogar der Gang an die Börse ist angedacht. Und in der zweiten Jahreshälfte 2022 soll dann auch auf den Malediven der erste Floater auf dem Meer schwimmen.

 

Hier geht’s zum vollständigen Interview-Podcast